Tiergarten Hannover

Vor etwa 3 Wochen habe ich mein wunderschönes Bremen gegen Hannover eingetauscht. Während der neue Job mich begeistert, bringt mich die Stadt bisher nicht zum schwärmen. Ich bin mit vielen Vorurteilen wie "Hannover ist grau", "Hannover ist hässlich" nach Hannover gekommen und sah mich auch schnell bestätigt. Letztendlich hat aber jede Stadt ihre hübsche Seiten, man muss sie nur finden und kennenlernen.
Aus diesem Grund habe ich mir vorgenommen Hannover wirklich zu entdecken, die Stadtteile kennen zulernen und jede Menge Cafés und Restaurants auszuprobieren. Ich will warm werden mit dieser Stadt, denn ich will hier Zuhause sein.



Da ein Blog zwangsläufig immer mit der Person verbunden ist, die hinter ihm steckt, wird es hier einen neuen Schwerpunkt geben: Hannover. Neben meinen Reisen, die ich natürlich weiterhin machen werde, möchte ich hier Fotos aus den vielen Parks und Seen in Hannover zeigen, euch kulinarische Perlen vorstellen und von Sehenswürdigkeiten berichten.

Heute beginne ich mit dem Tiergarten. Trotz Schneeregen von oben und Schneematsch von unten habe ich mich letzten Sonntag nach draußen gewagt und bin mit der Stadtbahn Richtung Anderten zum Tiergarten gefahren. Der Tiergarten ist einer der ältesten Tiergärten Deutschlands und etwa 100 ha groß. Wie der Name es schon verrät, kann man dort Tiere bestaunen. Rehe laufen frei im Gelände herum, Wildscheine und große Hirsche (Rotwild) sind eingezäunt. Die Wege dürfen nicht verlassen werden, aber trotzdem gibt es jede Menge zu entdecken.

Ohne Titel

Dank des schlechten Wetters verirrten sich nur wenige Spaziergänger in den Tiergarten und ich hatte viel Zeit und Ruhe zum Fotografieren. Das Rotwild versteckte sich leider vor dem Regen, aber das Damwild huschte fröhlich zwischen den Bäumen hindurch. Die Wildschweine wühlten sich etwas unfotogen durch den Matsch, deshalb gibt es heute auch kein Foto von ihnen. Ich möchte aber unbedingt nochmal in den Tiergarten, wenn die Frischlinge geboren wurden.

Der Tiergarten hat mir gut gefallen. Wenn das Wetter besser wird, bekommt man bestimmt noch viel mehr Tiere zu Gesicht und der Wald sieht dann auch gleich viel netter aus. Der erste hübsche Flecken Hannovers ist somit gefunden und ich hoffe, dass ich in nächster Zeit noch viele weitere entdecken werde. Ward ihr schon mal in Hannover oder lebt vielleicht sogar hier und könnt mir Tipps geben?


Ohne Titel
Ohne Titel

Haltestelle: Am Tiergarten, Linie 5
Eintritt frei

1 Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos, ich liebe ja Tiergärten/parks, wo die Tiere relativ frei rumlaufen können und man sie ihn Ruhe beobachten kann. Bin auch gespannt auf weitere Hannover Beiträge, war dort noch nie und hab bisher auch noch nie was besonderes davon gehört :D

    Zum Eibsee und der Zugspitze kommt morgen Mittag ein Beitrag online. In einem wäre es zu viel gewesen. Außerdem gibts natürlich auch das passende Video dazu ;) und bei der Wanderschuh Suche kann ich dir bisher leider nicht behilflich sein, ich hatte bisher immer Timberlands an, die zwar keine richtigen Wanderschuhe sind aber für Draußen schon recht gut, find ich. Also ich hatte davon keine Blasen oder Schmerzen, bin aber auch noch nie mehr als 12 km damit gewandert :D also für eine richtige Wanderung, werde ich demnächst auch mal in den Outdoor Laden meines Vertrauens gehen und mich beraten lassen! Kann dir dann gerne Bescheid geben, ob ich Erfolg hatte :)

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen

 

Instagram

Folgen?

Follow

Hier schreibt...

...Antje, 26 Jahre alt aus Hannover.
Mit dem Rucksack auf dem Rücken und der Kamera in der Hand liebe ich es neue Orte und Gegenden zu entdecken.
Du willst mehr wissen?